Wissenswertes

Nachfolgend haben wir für Sie hier einige Informationen zusammengestellt.




Was muss ich vor einer Operation beachten?

Ihr Tier sollte für die Operation nüchtern sein. Das bedeutet, dass zwischen der letzten Futteraufnahme und der Operation 12 Stunden liegen sollten. Wir empfehlen bei Hund und Katze die letzte Futterration am Abend vor der Operation gegen 19 Uhr zu geben. Wasser darf Ihr Tier trinken, bis es zu uns kommt. Eine Gassirunde vorher sollte selbstverständlich sein, schön wäre es, wenn Sie für Ihr Tier eine gewohnte saubere leichte Decke zur OP mitbringen würden. Es beruhigt die Tiere, in der Aufwachphase etwas Bekanntes bei sich zu haben.

Wichtig

Kleine Heimtiere (Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten, Hamster usw.) dürfen nicht nüchtern vorgestellt werden. Sie sollten bis kurz vor der Operation fressen dürfen. Bitte bringen Sie diese Tiere in einer geeigneten Box mit Futter aber ohne Einstreu mit einem sauberen Handtuch als Unterlage zur OP in die Praxis.

Wie läuft die OP ab?

Am Tag der Operation wird Ihr Tier von uns in Empfang genommen. Wenn Sie es wünschen, können Sie bei der Narkoseeinleitung anwesend sein, bis Ihr Tier eingeschlafen ist.

Vor der Narkose kontrolliert die Tierärztin die Kreislaufparameter Ihres Tieres, um sicherzustellen, dass es narkosefähig ist. Dann wird ein Venenkatheter gelegt und ein Beruhigungsmittel verabreicht. Anschließend schläft Ihr Tier nach der Gabe des Narkosemittels sehr schnell ein und wird in die Operationsvorbereitung gebracht.

Nach Beendigung der Operation kommt Ihr Tier auf die Aufwachstation in ein Wärmebettchen und wird auch hier überwacht, bis es bei vollem Bewusstsein ist.  Sie werden dann von uns angerufen um eine Abholzeit zu vereinbaren, üblicherweise 2-3 Stunden später.

Was muss ich nach einer Operation beachten?

Wenn Sie ihr Tier nach dem Eingriff bei uns abholen,  werden Ihnen die Tierärztinnen genau erklären, was Sie beachten sollten. Erst wenn Ihr Tier wieder völlig gerade geht und nicht mehr schwankt, frühestens nach 6 Stunden, können Sie ihm Wasser anbieten. Futter am besten erst am nächsten Morgen.

Achtung: Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten, Hamster usw. sollte zügig wieder Futter angeboten bekommen.

Bitte melden Sie sich umgehend bei uns, sollten Sie bei Ihrem Tier ungewöhnliche Vorkommnisse wie z.B. Erbrechen oder Apathie feststellen. Je nach Operation sollte Ihr Tier für einige Tage/Wochen ruhig gehalten werden, um einen komplikationsfreien Heilungsverlauf zu unterstützen.